Sprungziele
Seiteninhalt

Europäisches Kulturerbe-Siegel

TRANSNATIONALES LEADER-KOOPERATIONSPROJEKT 2019-21
EUROPÄISCHES KULTURERBESIEGEL

Das transnationale Kooperationsprojekt „Cisterscapes - Cistercian landscapes connecting Europe“ strebt eine Zusammenarbeit von mittel- und osteuropäischen Klosterlandschaften auf kommunaler, wissenschaftlicher und bürgerschaftlicher Ebene an, um die historische Kulturlandschaft ins Bewusstsein zu rücken, zu vermitteln, touristisch aufzuwerten und für die Weiterentwicklung ländlicher Regionen zu nutzen. Ziel des LEADER-Projekts ist die gemeinsame Beantragung eines transnationalen Europäischen Kulturerbe-Siegels für die Klosterlandschaft Ebrach/Steigerwald mit fünfzehn weiteren Zisterzienser-Klöstern in sechs Ländern. In Bayern sind dies neben Ebrach das Kloster Langheim (Lichtenfels) und das Kloster Waldsassen (Tirschenreuth).

Träger und transnationaler Koordinator des Projekts ist der Landkreis Bamberg. Wissenschaftlicher Partner ist das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege.
Das Projekt wird aus Mitteln der EU über eine LEADER-Kooperation der Landkreise und „Lokalen LEADER Aktionsgruppen“ (LAG) Region Bamberg, Haßberge, Kitzingen, Neustadt/Aisch, Obermain, Schweinfurt und Tirschenreuth unterstützt sowie durch das Erzbistum Bamberg und das Bistum Würzburg.