Sprungziele
Seiteninhalt
29.03.2021

Corona-Maßnahmen: Was gilt im Landkreis Bamberg?

+++ UPDATE +++

Am Mittwoch, 14. April, hat der Landkreis Bamberg den dritten Tag in Folge eine 7-Tages-Inzidenz über 100 erreicht. Deshalb gelten ab Freitag, 16. April, 0 Uhr, wieder strengere Regeln.

»Notbremse« im Landkreis Bamberg ab Freitag

+++

Bis einschließlich 15. April gelten noch diese Maßnahmen:

Aufgrund der aktuellen 7-Tages-Inzidenz gilt bis auf Weiteres für den Landkreis Bamberg die Einstufung „zwischen 50 und 100“.

  • Verschärfungen ergeben sich, wenn die Schwellenwerte an drei Tagen in Folge überschritten werden (nächster Schwellenwert: 100).
  • Erleichterungen ergeben sich, wenn die Schwellenwerte an drei Tagen in Folge unterschritten werden (nächster Schwellenwert: 50).

Damit gelten zurzeit diese Regelungen:

  • Kontakte: max. 5 Personen aus 2 Haushalten (Kinder unter 14 ausgenommen)

  • Einzelhandel (ausgenommen tägliche Versorgung)„Click & Meet“ (Einkaufen mit vorheriger Terminvereinbarung)

  • Kulturstätten: nur nach vorheriger Terminbuchung, für eine begrenzte Besucherzahl

  • Außengastronomie: geschlossen

  • Freizeitveranstaltungen: verboten

  • Sport: nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der o.g. Kontaktbeschränkung

Sonderregelung Schulen und Kitas:

Da die Inzidenz am Freitag, 9. April knapp unter 100 lag, gilt für die gesamte kommende Woche (12. bis 16. April):

  • Schulen: Distanzunterricht
  • Kitas: Notbetreuung

Schulen im Distanzunterricht - Kitas mit Notbetreuung


Außerdem gilt unabhängig von der Inzidenz:

  • FFP2-Maskenpflicht in Geschäften, ÖPNV etc.

  • Geöffnete Dienstleistungen: Friseure, Fußpflege, Maniküre, Gesichtspflege, Physio-, Ergo- und Logotherapie, Podologie

  • Geöffnete Einrichtungen: Büchereien, Archive, Bibliotheken, Fahrschulen, Musikschulen im Einzelunterricht

  • Gastronomie: Abgabe von Speisen und Getränke zur Mitnahme / Lieferung

Detaillierte Informationen zu den aktuelle gültigen Maßnahmen:

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/massnahmen/

Quelle: Pressestelle Landratsamt Bamberg