Sprungziele
Seiteninhalt

Heilberufe

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Abfallgebühren

Das bekommen Sie für Ihre Gebühren

  • Biotonne
    zur Sammlung von unproblematischen organischen Abfällen;
    14-tägliche Leerung;
    Verwertung der Bioabfälle in einer Vergärungs- bzw. Kompostanlage
  • Papiertonne
    4-wöchentliche Leerung;
    Sortierung und Verwertung der Papier- und Pappeabfälle
  • Austausch der Müllgefäße bei Änderung der benötigten Größe
    (1x pro Jahr ohne Zusatzkosten)
  • Sperrmüll auf Abruf;
    bis zu zwei Anmeldungen pro Kalenderjahr;
    Verbrennung der brennbaren sperrigen Abfälle im Müllheizkraftwerk Bamberg, thermische Verwertung des Altholzanteils
  • Beratung in allen Fragen zur Abfallwirtschaft
    (Ihre Ansprechpartner finden Sie rechts bei den Kontaktdaten)

Gebühren pro Jahr

Die Abfallgebühren pro Jahr finden Sie für

  • private Haushalte
  • für andere Herkunftsbereiche (z.B. Gewerbe, öffentliche Einrichtungen)

in unserer aktuellen Broschüre:

Hinweise zu den Abfallgebühren

private Haushalte:
  • Die Höhe der Gebühren ist abhängig von der Größe der genutzten Restabfalltonne und der Anzahl der in Anspruch genommenen Leerungen. Es erfolgt keine Berechnung nach der Personenzahl.
  • Zunächst wird der Betrag für die Grundgebühr + 24 Leerungen der Restmülltonne berechnet und abgebucht.
  • Alle Leerungen der Restmülltonne werden registriert. Es besteht die Möglichkeit, Gebühren für bis zu 8 Leerungen pro Jahr einzusparen. Die Anzahl der Mindestleerungen beträgt demnach 18.
  • Die Abfallentsorgungsgebühr für private Haushalte stellt eine Einheitsgebühr dar, d.h.,alle genannten Leistungen sind darin enthalten und werden nicht extra berechnet.
  • Die Abbuchung der Gebühren erfolgt i. d. R. vierteljährlich (15. Februar, 15. Mai, 15. August, 15. November).
  • Die Gutschrift der eingesparten Leerungen wird mit der ersten Fälligkeit (15. Februar bzw.1. Juli) im folgenden Jahr verrechnet.
  • Wenn weniger oder mehr als 24 Leerungen pro Jahr in Anspruch genommen wurden, erhält der Kunde einen neuen Gebührenbescheid, im anderen Fall gilt weiter der ursprüngliche Bescheid.

Gewerbe:
  • Bei Restabfallbehältern, die zu den Gebühren für "andere Herkunftsbereiche" abgerechnet werden, sind ebenfalls 18 Mindestleerungen vorgesehen.
  • In der Gebühr ist die Nutzung der Biotonne nicht enthalten. Papiertonnen werden i. d. R. ohne Zusatzkosten zur Verfügung gestell