Sprungziele
Seiteninhalt

Sozialer Dienst

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Sonn- und Feiertagsfahrverbot

An Sonn- und Feiertagen dürfen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen mit Anhänger nicht verkehren.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Einzel- oder Dauerausnahmegenehmigung erteilt werden.


Erforderliche Unterlagen
  • Antragsformular
  • Fracht- und Begleitpapiere
  • Falls es sich um eine Beförderung über eine Straßenstrecke von mehr als 100 km handelt, eine Bescheinigung der für den Versandort zuständigen Güterabfertigung
  • Für den grenzüberschreitenden Verkehr ein Nachweis über die Abfertigungszeiten der Grenzzollstelle für Ladungen und Lastkraftwagen
  • Kraftfahrzeug- und Anhängerschein (oder beglaubigte Abschrift oder Ablichtung)
  • Für ausländische Kraftfahrzeuge, in deren Zulassungspapieren zulässiges Gesamtgewicht und Motorleistung nicht eingetragen sind, ist eine entsprechene amtliche Bescheinigung erforderlich
Zusätzlich für eine Dauergenehmigung:
    • Nachweis der Dringlichkeit durch Vorlage einer Bescheinigung der Industrie- und Handelskammer

Zuständigkeit

Zuständig ist die Straßenverkehrsbehörde, in deren Bezirk die Ladung aufgenommen wird oder die Straßenverkehrsbehörde, in deren Bezirk der Antragsteller seinen Wohnort, seinen Sitz oder eine Zweigniederlassung hat.