Sprungziele
Seiteninhalt

Heilberufe

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Restmülltonne (mit Identsystem)

Wie funktioniert das Identsystem?

Alle Restmülltonnen sind mit einem Transponder ausgestattet. Diesem kleinen elektronischen Codeträger mit einmaliger Kennziffer wurden die Grundstücksdaten und die Behältergröße zugeordnet. Durch ein Lesegerät am Müllfahrzeug wird auf einer Chipkarte im Bordrechner des Müllfahrzeuges gespeichert, wo und wann geleert wurde. Auf diese Art werden alle Leerungen während eines Jahres erfasst.

Von 26 Leerungen pro Jahr können bis zu acht eingespart werden, d.h. es gibt 18 Mindestleerungen. Die Gutschrift der eingesparten Leistungsgebühren wird mit der ersten Fälligkeit (15. Februar bzw. 1. Juli) im folgenden Jahr verrechnet.

Wichtig: Die Tonnen werden nicht gewogen!

Hinweise zur Nutzung der Restmülltonne

  • Abfälle dürfen nicht in die Restmülltonne eingepresst werden. Der Deckel der Tonne sollte sich noch schließen lassen.
  • Zusätzlich neben dem Restmüllbehälter bereitgestellter Müll wird nur dann mitgenommen, wenn dieser in Müllsäcken des Landkreises gefüllt ist. Säcke sind zum Stückpreis von 3,40 € bei jeder Gemeindeverwaltung sowie im Landratsamt Bamberg erhältlich. Sonstige Müllsäcke oder Gegenstände werden nicht mitgenommen!
  • Für Windeln und Inkontinenzartikel gibt es spezielle weiße Restmüllsäcke zum vergünstigten Stückpreis von 50 Cent. Auch diese Säcke sind bei den Gemeindeverwaltungen und im Landratsamt erhältlich. Geburtsurkunden bzw. ärztliche Atteste müssen nicht mehr vorgelegt werden.

Tonnengrößen - Restmülltonne

Pro Person und Abfuhr muss ein Restmüllvolumen von 16 Litern vorgehalten werden. Daraus ergibt sich, dass die verschiedenen Tonnen von der nachfolgenden Anzahl an Personen genutzt werden kann.

Tonnengröße Personen
80 Liter bis 5 Personen
120 Liter bis 7 Personen
240 Liter bis 15 Personen
660 Liter bis 41 Personen
1100 Liter bis 68 Personen

Zur Restmülltonne erhält jeder private Haushalt eine braune Biotonne und eine grüne Papiertonne. Bei Eigenkompostierung kann auf die Biotonne verzichtet werden.

Gebühren - Restmülltonne

Die Gebühren der Restmülltonne finden Sie in unserem Flyer:

Abfuhr - Termine

Die Abfuhr der grauen Restmülltonnen wird in allen Landkreisgemeinden 14-tägig angeboten.


Hier finden Sie die Leerungstermine aller Städte und Gemeinden im Landkreis Bamberg7

 

Termine 2017 der Abfallwirtschaft im Landkreis Bamberg einfügen

Anmeldung - Restmülltonne

Wer muss die Restmülltonne anmelden?

Die Anmeldung kann nur vom Grundstücks- bzw. Wohnungseigentümer erfolgen.


Was muss ich als Mieter tun?

Als Mieter müssen Sie sich an den Eigentümer wenden.


Erstmalige Anmeldung

Zur erstmaligen Anmeldung verwenden Sie bitte das Formular


Die Auslieferung von Tonnen erfolgt in der Regel innerhalb eines Monats.

Änderungsmeldungen - Restmülltonne

Folgende Änderungen müssen der Gebührenstelle der Abfallwirtschaft mitgeteilt werden:

  • Änderung des Eigentümers (Haus oder Wohnung)
  • Umtausch, Auslieferung oder Einzug eines Restmüllbehälters
  • Änderung der Kontonummer bzw. Abgabe einer Einzugsermächtigung

Nutzen Sie bitte das Formular