Sprungziele
Seiteninhalt

Brauerei- und Bierkellertour

Beschreibung

Mit dieser Themenroute wird auf die besondere Biervielfalt und Biertradition im westlichen Oberfranken eingegangen, einer Region mit der höchsten Privatbrauereidichte weltweit. Der Radfahrer erhält die Gelegenheit, auf überwiegend asphaltierten Wegen und gering befahrenen Straßen die Region per Rad zu entdecken und das Thema Bier intensiv zu erleben. Die mehr als 80 Privatbrauereien an der Strecke und typische fränkische Bierkeller laden zur ausgiebigen Einkehr ein und bieten neben den reinen Gaumenfreuden auch zahllose Informationen zur Bierherstellung und traditionellen Bedeutung des Bieres. In vielen Brauereien sind Besichtigungen möglich.

Die Brauereien- und Bierkellertour führt durch den östlichen Steigerwald und die Fränkische Schweiz, durch das Main- und Regnitztal und deren Nebentäler und ist als Mehrtagestour mit einer Hauptroute von rund 200 km konzipiert, die durch Querverbindungen auf kürzere Etappen reduziert werden kann.



Distanz

Hauptroute 202 km


Steigung/Gefälle

2.100 hm gesamt


Kartenansicht und GPX-File

Kartenansicht und GPX-File - Brauerei- und Bierkellertour


Querverbindungen

ins Weltkulturerbe Bamberg:   Pettstadt – Neuhaus – Höfen – Bamberg  - Hallstadt (Länge = 15 km)
im östlichen Bamberger Umland:   Strullendorf – Amlingstadt – Rossdorf a. Forst – Geisfeld – Melkendorf – Litzendorf (Länge = 11 km)


Sehenswertes

Bamberg mit historischer Altstadt als Weltkulturerbe der UNESCO; Burg Lisberg, Burgebrach, Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf, Fähre bei Pettstadt, Museen in Hirschaid, Buttenheim mit Levi-Strauss Museum, Forchheim mit Kaiserpfalz, Altstadt und Kellerwald, Wildgehege Hundshaupten, Ebermannstadt, Heiligenstadt mit Schloss Greifenstein, Fränkische Straße der Skulpturen, Kirche in Litzendorf, Schloss Seehof bei Memmelsdorf.


Weitere Infos
Brauereien- und Bierkeller-Radtour - Oberfranken.de