Sprungziele
Seiteninhalt

Häufig gestellte Fragen zum Corona Virus im Landkreis Bamberg

Corona-Maßnahmen ("Lockdown Light")

Um eine nationale Gesundheitsnotlage zu verhindern, bedarf es weiterer gemeinsamer Anstrengungen. Dazu gelten seit Montag, 2. November 2020 deutschlandweit folgende Maßnahmen.

  • Maskenpflicht
    • im ÖPNV
    • beim Einkaufen
    • auf stark frequentierten Plätzen (z. B. in Fußgängerzonen, auf Marktplätzen, in öffentlichen Gebäuden)
    • an allen Schulen ab Jahrgangsstufe 1 auch am Platz
    • in Universitäten ab sofort auch am Platz
    • am Arbeitsplatz überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann (z. B. Fahrstühle, Flure, Kantine – mit Ausnahme der Einnahme des Essens – und Ein- bzw. Ausgänge).
  • Kontaktbeschränkung auf ein absolut nötiges Minimum, d. h. maximal 10 Personen aus 2 Haushalten. Dies gilt
    • für den gemeinsamen Aufenthalt im öffentlichen Raum und
    • für Treffen in privat genutzten Räumen bzw. Grundstücken.
  • Schulen und Kitas bleiben weiter geöffnet.

  • Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen bleiben geöffnet

  • Tourismus
    • Verzicht auf private Reisen und Besuche
    • Übernachtungen nur für notwendige, nicht touristische Zwecke
    • Geschäftsreisen sind erlaubt
  • Freizeiteinrichtungen werden geschlossen. Darunter fallen u. a.
    • Theater, Konzerthäuser, Opern, Spielhallen, Kinos, Freizeitparks, Fitnessstudios, Sportanlagen und Schwimmbäder.
  • Gastronomie
    • Gaststätten, Bars und Kneipen werden geschlossen
    • Lieferung und Abholung von Speisen ist erlaubt
  • Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr.

  • Verkaufsverbot von Alkohol an Tankstellen und anderen Verkaufsstellen (z. B. Kioske) von 22 Uhr bis 6 Uhr.

  • Dienstleistungsbetriebe
    • z. B. Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen
    • Friseure, Physiotherapie bleiben geöffnet
  • Groß- und Einzelhandel darf unter Hygiene-Auflagen geöffnet bleiben.

  • Gottesdienste/Beerdigungen auf dem Friedhof: keine zusätzlichen Einschränkungen. Auskunft erteilt Pfarramt.

Befristung und Bewertung der Maßnahmen:

Die getroffenen Maßnahmen sind bis Ende November 2020 befristet. Bis dahin muss sich zeigen, ob sich eine klare Tendenz zur Abschwächung der Infektionsentwicklung erkennbar ist und es gelingt, das ungezügelte Ansteigen der Infektionszahlen zu brechen. Die Maßnahmen werden zudem bereits zwei Wochen nach ihrem Inkrafttreten bewertet und gegebenenfalls notwendige Anpassungen vorgenommen.


Weitere Informationen:

Häufig gestellte Fragen zum sog. “Lockdown Light“

Wie schütze ich mich vor Corona?

Die Verhaltensweisen sind mit denen zum Schutz vor Grippeviren identisch:

  • Regelmäßiges und ausreichend langes Händewaschen (mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife)
  • richtiges Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge
  • Abstand von Menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten; Händeschütteln generell unterlassen
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen)
  • Mundschutz tragen.

Wenn die Möglichkeit besteht, sollte auf Reisen verzichtet, öffentliche Verkehrsmittel gemieden und von zu Hause aus gearbeitet werden.

Im Allgemeinen sollten jegliche Kontakte auf das Notwendigste reduziert werden und auf den Besuch von Veranstaltungen mit Menschenansammlungen vermieden werden.

Welche Symptome zeigen sich bei einer Infektion mit dem Corona-Virus?

Häufigsten klinischen Symptome einer Infektion umfassen nach derzeitigem Stand
  • Schnupfenartige Symptome wie Fieber, Husten, Rachenentzündung, eine laufende Nase, Atembeschwerden und Kurzatmigkeit.
  • In einigen Fällen wurde auch von Durchfall berichtet.

Symptomlose Verläufe insbesondere bei jüngeren Infizierten kommen vor. Mindestens 80 % der Erkrankungen verlaufen mit milden bis moderaten Symptomen.


Wie unterscheidet sich eine Grippe von einer Corona-Infektion?

Da die Symptome sehr ähnlich sind, ist eine Unterscheidung ohne weitergehende Untersuchungen kaum möglich.

Um eine Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzuschränken, ist es dennoch sehr wichtig, begründete Verdachtsfälle frühzeitig zu erkennen, zu isolieren und labordiagnostisch abzuklären. (Quelle: LGL)

Wie verhalte ich mich, wenn ich erkrankt bin?

  • Melden Sie sich frühzeitig krank.
  • Schicken Sie erkrankte Kinder nicht in eine Notbetreuung der Gemeinschaftseinrichtung (Kindergarten, Schule).
  • Beachten Sie die Husten- und Nies-Etikette
  • Beim Husten und Niesen wegdrehen von anderen Personen.
  • Husten und Niesen erfolgt in die Armbeuge oder in Einwegtaschentücher.
  • Entsorgung von gebrauchten Einwegtaschentüchern in Mülleimer.
  • Häufiges, gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife.
Wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit Ihrem Hausarzt und weisen Sie auf Ihre Atemwegserkrankung hin.

Schnell handeln wann und wie?

Wenn Sie

  • Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen,Husten, Schnupfen oder Durchfall entwickeln
  • und Sie in letzten 14 Tagen in einem der Coronavirus-Risikogebiete waren
  • oder Kontakt mit einem bestätigten Coronavirus-Fall hatten,

so vermeiden Sie zunächst alle nicht notwendigen Kontakte zu anderen Menschen und bleiben zu Hause!

Setzen Sie sich bitte umgehend telefonisch mit Ihrer Hausarztpraxis in Verbindung oder rufen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 an.
Der Hausarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Der kassenärztliche Bereitschaftsdienst ist für Gehörlose per Fax erreichbar: Gehörlose per Fax - Bereitschaftsdienst Kontakt

Wie verhalte ich mich bei Kontakt zu einem bestätigen Fall?

Ein positiv getesteter Coronavirus-Fall muss alle Kontaktpersonen der letzten Tage dem Gesundheitsamt mitteilen. Wenn Sie als Kontaktperson gelistet sind, werden Sie von uns kontaktiert, sobald Ihre Daten bei uns eingegangen sind. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass dies aktuell einige Tage in Anspruch nehmen kann. Wir empfehlen Ihnen, zu Hause zu bleiben und sich von Ihren Haushaltsmitgliedern abzusondern. Bitte nehmen Sie auch Kontakt zu Ihrem Arbeitgeber auf, ob Sie vorsichtshalber von der Arbeit fernbleiben sollten.

Falls Sie Krankheitszeichen haben, rufen Sie Ihren Hausarzt oder in dringenden Fällen den kassenärztlichen Notdienst unter 116 117 an. 

Wo kann ich mich testen lassen?

„Wunsch-Test“ für asymptomatische Patienten
  • Abstrichstelle Scheßlitz
    Oberend 32, Scheßlitz

    Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag, 8:00 - 10:00 Uhr

  • Abstrichstelle Bamberg
    Am Sendelbach 15, Bamberg

    Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 14:00 - 18:00 Uhr

In den Abstrichstellen werden ausschließlich „Wunsch-Abstriche“ durchgeführt. Der Patient stellt sich mit seiner Gesundheitskarte während der Öffnungszeiten selbst vor. Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, sollte ein Aufsuchen der Teststelle unmittelbar vor Schließung vermieden werden.


Testung von Patienten mit Symptomen

Symptomatische Patienten können bei den Abstrichstellen nicht getestet werden. Hierfür steht Ihnen Ihr Hausarzt zur Verfügung.

Wichtig! Bitte setzen Sie sich unbedingt mit Ihrem Hausarzt telefonisch für eine Terminvereinbarung in Verbindung!

Was muss ich als Reiserückkehrer beachten?

Wenn Sie Reiserückkehrer sind finden Sie hierzu die häufigsten Fragen und Antworten und Hintergrundinformationen.
Melden Sie Ihre Einreise schon im Vorfeld (vor Einreise!) unter www.einreiseanmeldung.de an.
Sofern dies nicht möglich ist, melden Sie sich umgehend nach Ihrer Einreise unter corona@lra-ba.bayern.de oder der Hotline Tel 0951 / 859700.


allgemeine Einreiseverordnung / Infoblatt

Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus

Infoblatt für nach Deutschland Einreisende


Risikogebiete (tägliche Aktualisierung)

Coronavirus - Risikogebiete


Ich komme aus einem Risikogebiet zurück nach Deutschland / Bayern, was muss ich jetzt machen?

Wo mache ich einen Test?

bei einem vom Gesundheitsamt beauftragten Arzt
Die Liste der Ärzte erhalten Sie aktuell unter www.kvb.de. Bitte geben Sie dort Ihre Postleitzahl an und markieren Sie das Feld "Arzt für Coronavirus Test". 


Darf ich zum Test zum Arzt, wenn ich in Quarantäne bin?

ja, auf direktem Weg und nur zum Arzt, danach sofort zurück in Quarantäne. Besonders auf Hygiene, Abstand und Mundschutz achten.


Ich habe einen Test im Ausland gemacht, ist der gültig?

Nein. Sofern eine Ausnahme vorliegt, gilt es diese mit der Hotline 0951/85-9700 zu klären.


Ich habe einen Test am Flughafen / Bahnhof / Grenzübergang etc. in Deutschland gemacht, ist dieser gültig?

Nein. Sofern eine Ausnahme vorliegt, gilt es diese mit der Hotline 0951/85-9700 zu klären.


Wie lange gilt die Quarantäne?

10 Tage ab Einreise
z.B. Einreise am 1. August, Quarantäne endet dann mit Ablauf des 11. November – Verlassen der Wohnung erst ab 12. November gestattet.


Kann ich die Quarantäne verkürzen?

Die Quarantäne endet vorzeitig, frühestens jedoch ab dem fünften Tag nach der Einreise, wenn die betroffene Person über ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2 auf Papier oder in einem elektronischen Dokument verfügt und sie dieses der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde auf Verlangen unverzüglich vorlegt. Das negative Testergebnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützen, die frühestens fünf Tage nach der Einreise nach Deutschland vorgenommen worden ist. Das negative Testergebnis ist für mindestens zehn Tage nach der Einreise aufzubewahren.


Was ist, wenn ich nach dem negativen Test Symptome habe oder doch krank werde?

Personen sind verpflichtet, beim Auftreten von Symptomen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen, das Gesunheitsamt Bamberg unverzüglich per Mail:corona@lra-ba.bayern.de zu informieren
Die Quarantänepflicht besteht erneut bis zum 10. Tag nach der Einreise.


Erhalte ich einen Bescheid über die Quarantäne?

Nein, die Quarantäne gilt kraft Verordnung.


Erhalte ich eine Bestätigung über den Quarantänezeitraum für den Arbeitgeber?

Wenn Sie diese dringend benötigen, wenden Sie sich nach Ende der Quarantäne per E-Mail an das Gesundheitsamt Bamberg unter corona@lra-ba.bayern.de


Was heißt eigentlich Quarantäne?

Sie dürfen die Wohnung nicht verlassen.
Dies gilt auch für das Einkaufen, Haustiere ausführen oder Spazieren gehen.
Besuch ist nicht erlaubt.
Kontakt zu den Mitbewohnern vermeiden oder einzuschränken
z. B. getrennte Schlaf- und Badezimmer oder zeitlich versetzte Nutzung, keine Zube-reitung von Mahlzeiten für die Mitbewohner
Wenn jemand für Sie einkauft: Einkäufe z. B. vor der Tür abstellen; direkten Kontakt vermeiden!

sonstiges:
2 Mal täglich Fieber messen, Symptome dokumentieren
bei Auftreten von Symptomen Gesundheitsamt kontaktieren
Arzt bzw. dem medizinischen Personal vorab telefonisch mitteilen, dass Sie sich in Quarantäne befinden


allgemeiner Tipp:

Heben Sie Ihre Flugtickets / Bahntickets etc. auf, damit Sie wissen wo Ihr Sitzplatz war (im Falle einer eigenen Infektion oder einer anderen Person).
Achten Sie besonders an Orten mit vielen Menschen auf den richtigen Abstand und das Tragen einer Maske sowie sonstige Hygieneregeln.


weitere Infos unter:

Corona-Hilfeseite vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Tourist Information Bamberg

Für Vermieter, Hotels, etc.:

Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband

falls Sie trotzdem noch Fragen haben:

Coronavirus-Hotline - Reiserückkehrer

Hotline des Gesundheitsamtes Bamberg für Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten

Montag bis Donnerstag: 9 bis 15 Uhr

Freitag: 9 bis 12 Uhr

+49 951/85-9700

Wie läuft derzeit die Abfallentsorgung?

Alle Fragen und Antworten in Bezug auf die Abfallwirschaft finden Sie hier: Corona-Infos Abfallwirtschaft

Wie läuft das Busverkehrsangebot im Landkreis?

ÖPNV verkehrt wieder nach dem Regelfahrplan.

Alle Informationen zum ÖPNV finden Sie hier: Mobilität und ÖPNV

Wie werden Betriebe und Unternehmen vor Ort unterstützt?

Ab sofort starten in Bamberg Stadt und Land Überbrückungshilfen als „Bamberger Rettungsschirm“ für insbesondere kleine Unternehmen, Freiberufler, Selbständige, Künstlerinnen und Künstler sowie Vereine mit Sitz in Bamberg Stadt und Landkreis. Diese sind ganz besonders hart von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise betroffen.

Alle Informationen finden Sie hier: Corona-Infos Unternehmen

Welche Auswirkungen hat der Coronavirus auf den organisierten Sport

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?


Hotlines / Ansprechpartner (Corona)

Coronavirus-Hotline
Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

allgemeine Fragen aktuellen Lage | Schulschließungen | Verhaltensempfehlungen | gesundheitliche Fragen

erreichbar:

erreichbar täglich in der Zeit von 08:00-18:00 Uhr

Weitere Informationen zum Corona-Virus unter www.lgl.bayern.de

+49 9131/6808 5101


Coronavirus-Hotline - Freistaat Bayern

Die Hotline dient als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen.

erreichbar:

täglich von 8 bis 18 Uhr

+49 89/122 220


Hotline allgemeine Corona-Fragen

Hotline für Fragen mit lokalem Bezug zur Corona-Ampel

Hier ist keine medizinische Auskunft möglich. Wir bitten ferner dringend darum, die Hotline nicht für Fragen zur Kontaktverfolgung zu blockieren. Kontaktpersonen werden von der Gesundheitsbehörde angesprochen.

erreichbar:

31. Oktober: 10 bis 13 Uhr
1. November: 10 bis 13 Uhr

2. bis 6. November: 9 bis 15 Uhr

+49 951/85-9722


Coronavirus-Hotline - Reiserückkehrer

Hotline des Gesundheitsamtes Bamberg für Reiserückkehrer aus ausländischen Risikogebieten

Montag bis Donnerstag: 9 bis 15 Uhr

Freitag: 9 bis 12 Uhr

+49 951/85-9700


Personen - die unter Quarantäne stehen

Personen, die unter Quarantäne stehen, können Anfragen an das Gesundheitsamt über folgende Mailadresse richten: corona@lra-ba.bayern.de

 
Das Gesundheitsamt steht ausschließlich für medizinische Fragen zu Corona als Ansprechpartner zur Verfügung.


Weitere Hotlines

Corona Hotline - Wirtschaftsförderung Landkreis Bamberg

Ansprechpartner für Unternehmen LANDKREIS BAMBERG

erreichbar zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes Bamberg

+49 951/85-207


Corona Hotline - Wirtschaftsförderung Stadt Bamberg

Ansprechpartner für Unternehmen STADT BAMBERG

erreichbar zu den Öffnungszeiten der Stadt Bamberg

+49 951 / 87 - 1313


Corona Hotline - Kurzarbeitergeld

Fragen zum Kurzarbeitergeld

+49 951/9128-870 (Herr Kamm)
+49 9561/93-675 (Herr Schillig)

12.06.2020 
Quelle: Pressestelle Landratsamt Bamberg 

Wie kann ich helfen?

Zeigen Sie Solidarität!

Bieten Sie älteren und schwächeren Personen Ihre Hilfe an, beispielsweise beim Einkaufen oder bei wichtigen Erledigungen. Zur Vermeidung von Körperkontakt genügt es, wenn Sie den Einkauf vor die Tür legen.

Und bitte: Weisen Sie Ihre Freunde und Bekannten darauf hin, wie wichtig es ist, die bestehenden Ge- und Verbote sowie die Hinweise zum Infektionsschutz auch wirklich umzusetzen, zum Beispiel einen Abstand von 1,50 Metern zu halten. Vielen Dank!

Zudem werden derzeit auf der Homepage der Regierung von Oberfranken Hilfskräfte mit befristeten Arbeitsverträgen gesucht.

Weitere Fragen? Schauen Sie hier mal rein:
Corona-Informationen des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration